Allgemeine Informationen

Seminare bei IIS, SITM, SOFTEC und UMO

Informationen zur WISEM-Bewerbung

Wenn Sie ihre Seminararbeit an einem der Wirtschaftsinformatik-Lehrstühle schreiben möchten, müssen Sie sich hierfür erfolgreich um eine Teilnahme bewerben. Die Themenvorschläge werden zum Semesterstart (also am 1. April und 1. Oktober) online gestellt. Alternativ können Sie sich auch mit einem eigenen Themenvorschlag bewerben.

Themenvorschläge

Unsere Lehrstühle bieten Ihnen Themenvorschläge an, die ein weites Spektrum der Wirtschaftsinformatik abdecken. In der Regel werden pro Lehrstuhl jeweils 15 Themen für Bachelor- und 5 Themen für Masterstudierende vorgeschlagen. Alle vorgeschlagenen Themen sind Themenkomplexen zugeordnet. Sie bewerben stets auf Themenkomplexe, nicht auf einzelne Themen.

Die Themenvorschläge werden zu Beginn des Semesters auf der nachfolgend verlinkten Seite bereitgestellt.

Zu den Themenvorschlägen

Eigener Themenvorschlag

Sie sind herzlich eingeladen einen eigenen Vorschlag für ein Thema, das Sie interessiert, zu machen. Falls Sie einen eigenen Themenvorschlag haben, sprechen Sie diesen vor der Bewerbung mit einem potenziellen Betreuer ab, um sicher zu stellen, dass es als Seminarthema geeignet ist.

Einen passenden Betreuer können Sie bspw. anhand der aktuellen Forschungsgebiete, den aktuellen Publikationen oder den bisher betreuten Abschlussarbeiten auf den Mitarbeiter-Seiten ermitteln.

Bewerbung

Die Bewerbung erfolgt im jeweils angegebenen Zeitraum über ein Online-Bewerbungsformular. Das Bewerbungsformular ist nur im Bewerbungszeitraum aktiv. Sie finden den Link zu dem Bewerbungsformular weiter unten auf dieser Seite.

Die von den Lehrstühlen vorgeschlagenen einzelnen Themen sind auf den entsprechenden Ausschreibungsseiten jeweils sogenannten Themenkomplexen (d.h., Themengruppen) zugeordnet. Sie bewerben sich in Bezug auf Vorschläge der Lehrstühle stets auf Themenkomplexe, nicht auf einzelne Themen. Wenn Ihre Bewerbung auf einen Themenkomplex erfolgreich ist, erfolgt die Zuweisung zu einem konkreten Thema dezentral mit Ihrer Betreuerin oder Ihrem Betreuer.

Auf der Übersichtsseite mit vorgeschlagenen Themen und Themenkomplexen ist jedem Themenkomplex eine Kennziffer zugeordnet (z.B. UMO-BA-1, SITM-MA-2). Notieren Sie sich die Kennziffer der für Sie reizvollen Themenkomplexe. Sie werden diese Kennziffer im Bewerbungsformular angeben müssen.

Falls Sie ein eigenes Thema vorschlagen, wählen Sie hierzu im Rahmen des Bewerbungsprozesses die Option "eigenes Thema am Lehrstuhl XYZ" aus und laden Sie Ihre Themenskizze bzw. ein Exposé hoch.

Sie können sich auf maximal fünf Themenkomplexe bewerben. Wenn Sie sich mit einem eigenen Thema bewerben, können Sie sich auf bis zu vier weitere vorgeschlagene Themenkomplexe bewerben. Diese große Zahl an möglichen Präferenzangaben gestattet uns, Ihnen Ihre präferierten Themenkomplexe mit sehr viel Flexibiliät zuzuordnen.

Im Bewerbungsformular geben Sie die Kennziffern der von Ihnen präferierten Themenkomplexe in einer bestimmten Reihenfolge an. Mit dieser Reihenfolge geben Sie gleichzeitig die Prioritäten Ihrer Präferenzen an. Eine frühere Nennung von Präferenzen (z.B. die erste Nennung) entspricht dabei einer höheren Priorität gegenüber nachfolgenden Nennungen.

Weil die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit einem Gegenstandsbereich genuines Interesse voraussetzt, ist es i.d.R. dem Erfolg der Seminarbearbeitung zuträglich, wenn Sie sich ausschließlich auf Themenkomplexe bewerben, deren Bearbeitung Ihnen intellektuell und persönlich reizvoll erscheint. In diesem Sinne ist es selbstverständlich möglich, dass Sie sich auf weniger als fünf Themenkomplexe bewerben. Wenn Sie sich auf weniger als fünf Themenkomplexe bewerben, gehen wir davon aus, dass Sie nur die gewählten Themenkomplexe bearbeiten möchten, und unterbreiten Ihnen kein alternatives Angebot, falls die von Ihnen gewählten Vorschläge alle schon vergeben sein sollten.

Umgekehrt gilt dementsprechend, dass Sie Ihre Chancen auf die Zuweisung eines Seminarplatzes zu erhöhen, wenn Sie möglichst viele Präferenzen für unterschiedliche Themen angeben. Diese Präferenzen werden dann – nach Möglichkeit und Auslastung der entsprechenden Lehrstühle – berücksichtigt.

Bachelor-Studierende müssen im Rahmen dieser Onlinebewerbung einen aktuellen Notenspiegel inkl. Maluspunkteübersicht hochladen, da die Rahmenbedingungen der Prüfungsordnung dies für die Teilnahme erfordern (vgl. FAQ). Bitte beachten Sie die Konvention für die Benennung der Datei mit Ihrem Notenspiegel: Leistungsnachweis_Nachname.pdf. Dies erleichtert und beschleunigt die Verarbeitung der Dateien.

Die grundsätzlich möglichen Prüfungssprachen sind Deutsch und Englisch; die für ein Thema jeweils mögliche Sprache ist am Seminarthema angegeben. Schrecken Sie nicht davor zurück Ihre Seminararbeit in englischer Sprache zu verfassen. Sie werden feststellen, dass eine Vielzahl wissenschaftlicher Quellen in englischer Sprache verfügbar sind und Sie sich hierdurch zwangsläufig in die englische Begriffswelt einlesen werden. Da Ihr Thema und dessen Sprache auch auf dem Zeugnis ausgewiesen wird, bietet sich ein englisches Thema auch hervorragend an, um bei einer späteren Bewerbung auf einen Arbeitsplatz mit Fremdsprachenkompetenz zu punkten.

Zur Seminarbewerbung

Anmeldung und Zusage

Vergabe der Plätze

Seminarplätze werden auf der Basis der angegebenen Themen-(komplex-)Präferenzen, der Präferenzprioritäten sowie auf Basis des Studienfortschritts zugeteilt. Die Bewerber werden spätestens eine Woche nach Ablauf der Bewerbungsfrist darüber informiert, ob sie einen Platz erhalten haben oder nicht. Die genauen Termine zum Ablauf der Seminarplatzvergabe und der Bearbeitung des Seminars finden Sie auf der WISEM-Hauptseite.

Studierende, die einen Platz erhalten haben, müssen ihre Teilnahme bis zu einer bestimmten First innerhalb des Semesters schriftlich bestätigen (siehe hierzu die Termine und Fristen auf der allgemeinen WISEM-Hauptseite). Weitere Details erhalten Sie von Ihrer Betreuerin oder Ihrem Betreuer.

Bitte beachten Sie, dass diese Veranstaltung (insb. das Bachelor-Seminar) teilnahmebeschränkt ist. Daher kann es vorkommen, dass andere Studierende aufgrund der Vorgaben der Prüfungsordnung bevorzugt werden müssen und Sie evtl. trotz Angabe von fünf Präferenzen keinen Platz zugeteilt bekommen. Bitte beachten Sie auch die FAQ im Hinblick auf weitere Möglichkeiten für das Schreiben einer Seminararbeit.