FAQ: Alternativen zum WISEM-Prozess

Ist das die einzige Möglichkeit Seminararbeiten als Wirtschaftsinformatiker zu schreiben?

Das Verfahren auf diesen Seiten dient für die Anmeldung zu den Veranstaltungen:

  1. Seminar "Wirtschaftsinformatik" (WIWI‑C0975) im Modul Seminar (Bachelor Wirtschaftsinformatik) (WIWI‑M0709) für Studierende des Bachelorstudiengangs Wirtschaftsinformatik
  2. Seminar "Wirtschaftsinformatik" (WIWI‑C0980) im Modul Seminar (Master Wirtschaftsinformatik) (WIWI‑M0090) für Studierende des Masterstudiengangs Wirtschaftsinformatik

Wie Sie den verlinkten Modulbeschreibungen und ihren Modulhandbüchern entnehmen können, gibt es noch weitere Angebote, bspw. von Prof. Kollmann und einer Vielzahl von Professoren der Informatik.

Bezogen auf die vier Lehrstühle IIS, SITM, SOFTEC und UMO ist das Verfahren hier die einzige Möglichkeit Seminararbeiten zu schreiben.

Warum sind hier nicht alle WI-Lehrstühle aufgelistet?

Professor Kollmann beteiligt sich nicht am zentralen Vergabeverfahren "WISEM", da er ein eigenes Bewerbungsverfahren entwickelt hat. 

Professor Eicker wird im SS 19 aufgrund eines Forschungssemesters keine Seminarplätze anbieten.

Ist es auch möglich, ein Seminar in den Semesterferien zu absolvieren?

Nein. Aufgrund der teilnehmerbeschränkten Veranstaltung sind keine Abweichungen von diesem Prozess möglich. Es gelten die hier veröffentlichten Fristen.

FAQ: Bewerbung und Zulassung

Wer darf sich für einen Seminarplatz bewerben? Gibt es Teilnahmevoraussetzungen?

Das Seminar richtet sich primär an Bachelor- und Master-Studierende der Wirtschaftsinformatik, die die Voraussetzungen der zugehörigen Prüfungsordnungen erfüllen.

Für Master-Studierende sind aktuell keine Vorgaben in der PO definiert.

Für Bachelor-Studierende der PO 2010 gilt bspw. "Der Prüfungsausschuss lässt den Studierenden oder die Studierende für das Vertiefungsstudium zu, wenn für den Kernbereich mindestens 90 Credits gutgeschrieben sind.". Sollten Sie die Vorgaben bereits erbracht haben, aber diese noch nicht auf den Notenspiegeln des LSF verzeichnet sein, so besorgen Sie sich bitte eine Bescheinigung darüber beim Prüfungsamt. Sollten Sie die Vorgaben nicht erfüllen, müssen wir ihre Bewerbung ablehnen.

Kann ich ein eigenes Thema zur Bearbeitung vorschlagen?

Ja. Wenn Sie selbst ein interessantes Thema formuliert haben, wenden Sie sich bitte vor dem Start der Themenvergabe an einen Betreuer der WISEM Lehrstühle oder an den zentralen WISEM Koordinator unter web.wisem@wiwi.uni-due.de. Im Anmeldeformular wählen Sie dann bitte "eigenes Thema" aus.

Kann ich mich für mehr als ein Seminarthema bewerben?

Ja. Im Rahmen der Bewerbung, können Sie für jedes gewünschte Thema eine Priorität vergeben. Diese wird dann - nach Möglichkeit und Auslastung des entsprechenden Lehrstuhls - bei der Zuteilung berücksichtigt.

Was passiert, wenn ich zu keinem meiner fünf Themenwünsche eine Zusage erhalte?

Am Stichtag ("Vergabe der Seminarplätze") werden alle Studierenden über Annahme/Ablehnung informiert. Wenn Ihre gewünschten Themen nicht mehr verfügbar sind, werden Sie per E-Mail darüber informiert.

An wen wende ich mich, wenn ich Widerspruch gegen eine Entscheidung bei der Platzvergabe einlegen möchte?

Um Ihr Anliegen möglichst zeitnah zu klären, wenden Sie sich für Widersprüche bitte an die E-Mail Adresse web.wisem@wiwi.uni-due.de.

Ist die Anmeldung zum Seminar verbindlich?

Ja. Innerhalb der ersten Wochen nach der Themenvergabe bestätigen die Teilnehmer, das zugeteilte Thema verbindlich zu bearbeiten.

Jemand, der nicht oder nicht-fristgerecht abgibt, erhält im nachfolgenden Semester die letzte Priorität bei der Vergabe der Seminarplätze. Da wir in der Regel mehr Bewerber als Plätze haben, bedeutet dies meist, dass Sie im nachfolgenden Semester von der Seminarteilnahme ausgeschlossen sind.

FAQ: Bearbeitungsphase

Gibt es Vorlagen, die ich für meine Seminararbeit verwenden kann/muss?

Ja. Es gibt Vorlagen, die von den betreuenden Lehrstühlen zur Verfügung gestellt werden. Diese enthalten zumeist auch einen wissenschaftlichen Leitfaden.

Welchen Umfang soll die schriftliche Ausarbeitung haben?

Der Umfang der schriftlichen Ausarbeitung soll 7.500 Wörtern (+/- 10%) entsprechen. Dazu zählt aller Inhalt der Arbeit (Kapitel 1 bis Fazit, jeweils einschließlich). Alle vorangestellten Seiten (Titelblatt, Zusammenfassung / Abstract, Inhalts-, Abbildungs-, Tabellen- und Abkürzungsverzeichnis), Kopf- und Fußzeilen, sowie das Literaturverzeichnis werden nicht mitgezählt. 

Text in Tabellen, sowie Beschriftungen von Abbildungen u.ä. Inhalt wird mitgezählt. Text als Bild einzufügen, um die Zählung zu umgehen ist unzulässig. Ein Abweichen von diesen Vorgaben hat Einfluss auf die Benotung. Ausnahmen müssen mit den Betreuern vorab besprochen werden.

Für die Zählung in MS Word können Sie bspw. die offizielle Anleitung von Microsoft unter dem Punkt "Zählen von Wörtern in einer Auswahl" nutzen und dafür den Text von der Überschrift Kapitel 1 bis direkt vor dem Literaturverzeichnis markieren. Es gibt vergleichbare Möglichkeiten in anderen Programmen. Falls Sie sich nicht sicher sind, ob Ihr Vorgehen korrekt zählt, bedenken Sie, dass der Umfangsbereich mit +/-10% angegeben ist und das übliche Ungenauigkeiten bei der Zählung unproblematisch macht.

Muss ich an den begleitenden Veranstaltungen zum wissenschaftlichen Arbeiten und dem Präsentationsworkshop teilnehmen?

Formal: Nein es gibt keine Anwesenheitspflicht.

Leider mussten wir aber in den letzten Semestern immer wieder die Erfahrung machen, dass es Defizite in den Bereichen des wissenschaftlichen Arbeitens sowie der Präsentationstechniken gab. Wir sehen die Inhalte der Veranstaltung als sinnvoll an, um Sie geeignet beim Absolvieren des Moduls zu unterstützen. Deshalb ist die Teilnahme für alle Seminaristen dringend angeraten. Bitte beachten Sie, dass die Inhalte der Veranstaltungen (wissenschaftliches Arbeiten und Präsentieren) direkt mit der von ihnen zu erstellenden Prüfungsleistung zu tun haben und sich bei Defiziten in diesen Bereichen ihre Note entsprechend verschlechtern könnte.

Kann ich mein Thema während der Bearbeitung ändern?

Dies ist mit dem Betreuer zu besprechen.

Wo finde ich Literatur zu dem von mir bearbeiteten Thema?

In den begleitenden Veranstaltungen werden Ihnen Kenntnisse zu Literaturrecherche und -auswahl vermittelt. Einige Themenvorschläge enthalten außerdem Angaben zu thematisch passender Einstiegsliteratur.

FAQ: Abgabe, Präsentation, Benotung

Was passiert, wenn ich nicht an der mündlichen Präsentation meines Seminarthemas teilnehme?

Bei unentschuldigter Nicht-Teilnahme am Präsentationstermin wird die Seminararbeit mit 5,0 bewertet. In diesem Fall erhält man im nachfolgenden Semester die letzte Priorität bei der Vergabe der Seminarplätze. Da wir in der Regel mehr Bewerber als Plätze haben, bedeutet dies meist, dass Sie im nachfolgenden Semester von der Seminarteilnahme ausgeschlossen sind.

Eine Entschuldigung für Nicht-Teilnahme an der mündlichen Präsentation kann ausschließlich durch ein ärztliches Attest erfolgen. In diesem Fall wird die Seminararbeit nicht bewertet. Bei einer erneuten Teilnahme in einem nachfolgenden Semester muss dann ein inhaltlich verschiedenes Thema gewählt werden. Auch bei Vorlage eines ärztlichen Attests kann kein Ersatztermin für die mündliche Präsentation im laufenden Semester angeboten werden.

Wann und wie muss die Seminararbeit abgegeben werden? Was passiert wenn ich nicht abgebe?

Die Seminararbeit muss am Tag der Abgabe bis 23.59 Uhr per Mail an den entsprechenden Betreuer geschickt werden. Verspätete Einreichungen gelten als nicht abgegeben und werden mit einer 5,0 und entsprechenden Maluspunkten bewertet. 

Jemand, der nicht oder nicht-fristgerecht abgibt, erhält im nachfolgenden Semester die letzte Priorität bei der Vergabe der Seminarplätze. Da wir in der Regel mehr Bewerber als Plätze haben, bedeutet dies meist, dass Sie im nachfolgenden Semester von der Seminarteilnahme ausgeschlossen sind.

Gibt es einen Aufschub für die Abgabe der Seminararbeit?

Nein. Die angegebenen Fristen sind verbindlich. Selbst bei Vorlage eines ärztlichen Attests kann kein Aufschub zugestanden werden.

Welche Folgen hat es, wenn während der Begutachtung ein Plagiatsverdacht entsteht?

Die verdächtige Seminararbeit wird dem Prüfungsausschuss übergeben und von ihm bewertet. Dieser entscheidet auch über das weitere Vorgehen.

Soll die Präsentation den gesamten Inhalt der schriftlichen Ausarbeitung enthalten?

Nein, aufgrund der begrenzten Zeit ist dies nicht möglich. Sie sollten in Ihrer Präsentation einen Fokus auf die wichtigsten Inhalte setzen.

Wie viele Credits werden für das Seminar vergeben?

Bei einer erfolgreichen Teilnahme erhalten Bachelor- und Master-Studierende der Wirtschaftsinformatik jeweils 6 Credits. Bei einer nicht erfolgreichen Teilnahme werden entsprechende Maluspunkte vergeben.

Wann werden die Noten bekannt gegeben?

Die Gesamtnote für das Seminar erhalten Sie spätestens zum Ende des Semesters von Ihrem Betreuer.