Unsere ehemaligen Professoren haben das Fachgebiet Wirtschaftsinformatik lange Zeit durch ihr Engagement mitgeprägt

Emeriti und Ehemalige

Lehrstuhl für Beschaffung, Logistik und Informationsmanagement

Prof. Dr.-Ing. Frank-Dieter Dorloff - Pionier des elektronischen Datenaustauschs

Professor Dr.-Ing. Dorloff studierte Nachrichtentechnik und Wirtschaftsingenieurwesen an der RWTH Aachen und wurde dort auch promoviert. 1977 wurde er zum Professor an der damaligen Universität-Gesamthochschule Essen ernannt. Hier war er am Aufbau der Wirtschaftsinformatik beteiligt. Bis zu seiner Pensionierung - und darüber hinaus - widmete er sich in Forschung und Lehre dem Gebiet "Beschaffung, Logistik und Informationsmanagement". Schwerpunkte sind dabei die Standardisierung von Geschäftsdaten und Transaktionen, die Entwicklung XML-basierter Datenaustauschformate sowie das Management von Katalogdaten. Seine Forschung leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Gestaltung zwischenbetrieblicher Informationssysteme, insbesondere von B2B E-Commerce-Anwendungen wie E-Procurement-Systemen und elektronischen Marktplätzen.

Die Forschung von Prof. Dorloff ist damit auf einen zentralen Gegenstand der Wirtschaftsinformatik gerichtet: (zwischen-) betriebliche Logistikprozesse, die Organisation der Beschaffung und das Informationsmanagement. Um die Effizienz von Beschaffungsprozessen und allgemein der zwischenbetrieblichen Kommunikation zu verbessern, sind Standards von zentraler Bedeutung. Der Entwurf leistungsfähiger Standards ist allerdings mit erheblichen Herausforderungen verbunden. Standards zur Unterstützung der Beschaffung sollten geeignet sein, die Suche nach geeigneten Produkten weitgehend automatisieren zu können. Dazu ist es u.a. erforderlich, Produktkataloge zu standardisieren, um so die Suche nach geeigneten Produkten weitgehend automatisieren zu können.

Der wohl bedeutendste Standard zur Darstellung von Produktkatalogen ist BMECat. BMECat basiert auf einem Produkt(meta)modell, das nicht nur die Beschreibung einfacher Produkte ermöglicht, sondern auch die Abbildung von Produktkonfigurationen. Zudem beinhaltet BMECat ein vielseitiges Preismodell, um neben fixen Produktpreisen auch dynamische Preiskomponenten abbilden zu können. Frank-Dieter Dorloff und sein Team waren aktiv an der Entwicklung von BMECat beteiligt. Zudem hat er sich in zahlreichen Gremien an Maßnahmen zur Weiterentwicklung und Verbreitung des Standards engagiert. Eine umfangreiche Liste einschlägiger Publikationen unterstreicht seine Rolle als einer der führenden Experten im Bereich des Entwurfs und des Managements von Produktkatalogen

Zu seinen bedeutendsten Veröffentlichungen gehört das in zwei Bänden vorliegende Handbook of Research on E-Business Standards and Protocols: Documents, Data and Advanced Web Technologies, das er zusammen mit zwei Kollegen herausgegeben hat.

Weitere Informationen können den Webseiten der ehemaligen Forschungsgruppe gefunden werden.